Folktrain - Irish Folk and more

 

Der Folktrain

Manchester, eine Industriemetropole in England, besitzt wie alle anderen Großstädte ein Netz von Nahverkehrszügen in die umliegenden Provinzstädte. Doch einmal im Monat wird einer dieser Züge, der Nahverkehrszug nach Hadfield, zum Folktrain bis zur Station Glossop.

Was anfangs eine Schnapsidee war – Band gibt ad hoc Konzert in Nahverkehrszug – und sich dann zu einem Insiderspaß entwickelte, ist mittlerweile eine feste Institution im Nordwesten Englands geworden. Eine Attraktion, die sich nicht nur unter Touristen, sondern auch unter Musikern herumspricht. Immer mehr Gruppen – selbst bekannte Folkgrößen von Lindisfarne bis zu Pentangle – aus allen Teilen Britanniens und Irlands fragen von sich aus an, ob sie nicht ebenfalls mal aufspielen dürfen.

In Glossop steigen Band und Publikum aus und spazieren zum örtlichen Labour-Club, wo das Konzert Bier auf Bier weitergeht. Pünktlich 15 Minuten vor der Abfahrt des letzten Zuges zurück nach Manchester marschieren alle wieder zum Bahnhof, steigen in den Zug, das Konzert geht weiter bis zur Endstation Piccadilly, wo sich schließlich die durchaus nicht mehr nüchterne Reisegruppe in alle Himmelsrichtungen zerstreut.

folktrain.jpg